kostenlose online Hilfe bei PC Problemen, Internet und DSL

Troubleshooting

Troubleshooting

| |
Zugriffe: 4529
Geschrieben von

Troubleshooting - Fehlersuche:

In den allerseltensten Fällen laufen selbst zusammengestellte Rechner auf Anhieb ohne Probleme. Das betrifft sowohl den durchschnittlich gebildeten Laien (juristisch für "DAU") als auch den Hobby-Bastler oder sogar den professionellen Systemintegrator. Selbst bei neu erworbenen Komplettsystemen (Lidl, Aldi & Co.) ist man nicht vor Problemen sicher.

Die Gründe dafür sind so vielfältig, dass es weder durchschlagende Patentrezepte noch FAQ's gibt, die das auf die Schnelle ändern können. Die verwendete Hardware und Software ist mitlerweile so komplex, dass es beinahe unmöglich erscheint, kompetenten und wirklich helfenden Rat zu bekommen. Nicht unerheblichen Anteil haben dabei die Hersteller selbst, jeder "kocht sein eigenes Süppchen".

Auch Schwerin-PC kann diesen Missstand selbstverständlich nicht beheben. Trotzdem wollen wir die User nicht ganz im Regen stehen lassen, und wenigstens einige kostenlose Tips weitergeben, wie man Problemen auf die Spur kommen kann. Dies geschieht in aller Regel per Email. Eine Erfolgsgarantie gibt es dafür aber nicht.

Bevor man einen Fehler beheben kann, muss man ersteinmal wissen, dass überhaupt ein Fehler vorliegt. Wie so vieles hört sich dies trivial an; in der Praxis gibt es allerdings Scharen von Usern, die vielleicht schon sehr lange auf Fehlern sitzen und/oder gar nicht wissen, dass sie einen Fehler im System haben ("Unwissenheit ist etwas Kostbares" - The Matrix). Das heisst jetzt aber nicht, dass man sein System so lange auf den Kopf stellen soll, bis man endlich einen Fehler gefunden (oder damit provoziert) hat - wer keine Probleme hat muss nicht unbedingt danach suchen :-).

Das größte Problem bei auftretenden Fehlern ist, sie richtig einzuordnen. Grundsätzlich gilt erst mal: Ein Fehler ist kein Fehler.
Das heisst: Wenn das System mal abstürzt oder hängenbleibt, so ist das erst mal kein Anzeichen dafür, dass wirklich ein Defekt im eigentlichen Sinne vorliegt. Häufig handelt es sich bei nicht wiederkehrenden Fehlern um schlampig programmierte Software, Inkompatibilitäten, minderwertige Hardware, falschen Timings oder eben um Treiberprobleme.

Die Fehlersuche erfolgt nach Ausfüllen des Onlineformulars

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv