kostenlose online Hilfe bei PC Problemen, Internet und DSL
kostenlose online Hilfe bei PC Problemen, Internet und DSL
Slogan

PC Serviceteam

Die besten Tipps rund um den PC vom FACHMANN (FRAU)

mehr lesen

Marianne Porter

Sekretärin
4 Jahre Berufserfahrung
Empfang

Laura Drossman

Azubi
3 Jahre Lehrzeit
PC-Service

Bernd Kramer

Informatiker
12 Jahre Erfahrung
Webdesign

Maik Peterson

Programmierer
10 Jahre im Geschäft
IT-Betreuung

Internetrecht 
das Geschäft im world wide web

Was gibt es alles zu beachten? AGB, Rückgaberecht, Impressum ...

Leidenschaft und Vernunft

- ......

Our Members
are saying

"I created my employment agreements on Law Firm. They not only saved me time, but saved me a lot of money."

Sicher ist sicher

Vom Umgang mit Passwörtern.

mehr lesen

Herzlich Willkommen auf der wahrscheinlich fehlerhaften Homepage von Schwerin-PC.de

Schutzfehler und schwere Ausnahmefehler

Die wohl am häufigsten auftretenden Fehler beim Umgang mit Windows sind die schweren Ausnahmefehler und Schutzverletzungen. Plötzlich taucht eine Dialogbox mit folgender Fehlermeldung auf:

Diese Anwendung wird aufgrund eines ungültigen Vorgangs geschlossen.
Wenden Sie sich an den Hersteller, falls das Problem weiterhin besteht.

Oder es erscheint der gefürchtete Bluescreen (weiße Schrift auf blauem Grund) mit der Meldung:

Der schwere Ausnahmefehler XYZ ist an Adresse 08154711 aufgetreten.
Drücken Sie Strg. + Alt + Entf. um zu Windows zurückzukehren.

In den meisten Fällen erholt sich Windows nicht von dieser Fehlermeldung und ein weiter arbeiten ist nicht mehr möglich. Der PC muss neu gestartet werden und alle Daten im Arbeitsspeicher gehen verloren.

Leider sind beide Fehlermeldungen sehr ungenau und geben dem Anwender kaum eine nennenswerte Hilfe.

 



Mögliche Ursachen:

 

Ausnahmefehler und Schutzverletzungen treten in der Regel auf, wenn eine Hardware-Komponente oder eine Software vom Prozessor eine unerlaubte Aktion verlangen. Also z.B. einen unerlaubten Befehl den der Prozessor ausführen soll. Eine weitere Fehlerursache ist, wenn eine Software Daten
aus dem Arbeitsspeicher auslesen will die entweder nicht vorhanden sind, oder wofür die Software keine Zugriffsberechtigung hat. Der Prozessor gibt in diesen Fällen eine Fehlermeldung an das Betriebssystem weiter und das Betriebssystem wiederum gibt je nach schwere des Fehlers eine Dialogbox oder einen Bluescreen aus. Wird der Fehler durch ein Anwenderprogramm
verursacht, so gibt Windows die entsprechende Meldung meist in einer Dialogbox aus. Wird der Fehler durch ein Hardware-Problem ausgelöst, so erscheint meist der Bluescreen. Die Art der Fehlermeldung kann also erste Hinweise auf den Verursacher geben. Die Betonung liegt allerdings auf dem Wörtchen "kann"!

 



Lösungsvorschlag 1:

 

Zunächst sollten wir versuchen den Fehler einzukreisen. Wann tritt der Fehler auf? Etwa immer wenn Du mit einem bestimmten Programm arbeitest? In diesem Fall solltest Du Dich beim Hersteller des Programms erkundigen, ob es ein Update gibt das den Fehler behebt. Dazu solltest Du mal die Internet-Seite des Herstellers ansteuern und nach einem entspr. Update suchen. In der Hilfe oder im Handbuch zur Software findest Du meist einen Hinweis wo der Hersteller im Internet zu finden ist.


Lösungsvorschlag 2:

Versuche zu rekonstruieren welche Veränderungen Du an Deinem PC in den letzten Tagen vorgenommen hast. Möglicherweise hast Du einen neuen Treiber für eine Hardware-Komponente installiert oder eine neue Hardware eingebaut bzw. an den PC angeschlossen? Deinstalliere den Treiber und verwende wieder den alten, stabilen Treiber. Funktioniert nun wieder alles?
Falls ein Treiber den Fehler verursacht hat, erkundige Dich auch hier beim Hersteller der Hardware ob es einen anderen, aktuellen Treiber gibt den Du verwenden kannst.


Lösungsvorschlag 3:

Sollte das Problem keinem Treiber und keiner Software zuzuordnen sein, starte Windows im abgesicherten Modus. Hierzu musst Du beim Hochfahren des Rechners die Taste F8 drücken. Im abgesicherten Modus lädt Windows nur die Treiber die für den Start von Windows dringend erforderlich sind. Tritt der Fehler nun nicht mehr auf, so liegt die Ursache mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einem Programm oder Treiber. Um den Fehler nun weiter einzukreisen, hilft es Treiber oder Programme einzeln zu deinstallieren, solange bis der Übeltäter gefunden ist. Auch hier kann dann ein Update des entsprechenden Programms oder Treiber die Lösung bringen.


Lösungsvorschlag 4:

Meldet Windows auch im abgesicherten Modus einen Fehler, so kommt eine fehlerhafte Windows-Installation oder eine defekte Hardware als Fehler in Frage. Installiere Windows über die bestehende Installation neu. Hierbei werden fehlerhafte Dateien (z.B. auch Treiber) ersetzt. Treten danach noch
immer Fehler auf, so liegt ein Hardware-Defekt vor. In diesem Fall solltest Du als erstes den Arbeitsspeicher testen. Hast Du mehrere Speichermodule in Deinem PC, so baue sie aus und einzeln wieder ein. Zwischendurch immer testen ob der Fehler noch auftritt. Auf diese Weise kannst Du testen welches Modul fehlerhaft ist, und es bei Bedarf austauschen. Wenn Du Deinen PC nicht aufschrauben möchtest, kannst Du zum überprüfen des Arbeitsspeichers auch ein entspr. Testprogramm benutzen. Z.B. das Programm ctSPD das Du hier auf Scherin-PC finden kannst.


Lösungsvorschlag 5:

einfach dieses Formular benutzen.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv